Home / Bioresonanz / Baubiologie / Raumaustestung

Raumaustestung

Raumaustestung: Belastungszonen aufspüren und Neutralisieren

 

Im Alltag ist unser Körper den unterschiedlichsten Belastungszonen und Störfeldern ausgesetzt. Geschieht das vorübergehend, kann sich der Organismus danach in belastungsfreien Zonen schnell wieder regenerieren und erholen. Weit schwieriger wird die Regeneration, wenn die Belastung über Stunden auf den Menschen einwirken kann:

–  am Lieblingssitzplatz im Wohnzimmer
–  am täglichen Arbeitsplatz
–  am Schlafplatz während der Regenerationsphase

Langfristige Störeinwirkungen etwa am Schlaf-, Arbeits- oder Spielplatz im Kinderzimmer können gesamtenergetisch zu Regulationsblockaden führen, wordurch Muskelverspannungen, Kopfschmerzen und Migräne, Konzentrationsstörungen, allgemeine Erschöpfungszustände, Verspannungen, Allergien und die Entstehung verschiedener Erkrankungen bis hin zu Krebs begünstigt werden.

 

  Wir helfen Ihnen:
Beim Aufspüren von Belastungszonen in Ihren Wohn-, Schlaf- und Arbeitsbereichen.

  Wir zeigen Ihnen:
Mittels einer individuellen, frequenzangepassten Neutralisation dieser Belastungen eine mögliche Alternative, um den schädigenden Einflüssen zu entgehen: Für den Fall, dass bestehende Belastungszonen nicht ausreichend entfernt werden können.

 

Schlafplatzaustestung

Wir verbringen durchschnittlich 8 Stunden täglich und somit ca. ein Drittel unseres Lebens im Bett. Daher wird schnell klar, dass dem Schlaf eine besondere Rolle zugeschrieben werden muss.

Der Schlaf dient dem menschlichen Körper als Regenerationsphase:
Der Organismus schaltet von der „aktiven“ sympathikotonen in den „passiven“ parasypathikotonen Zustand um.

Neben den natürlichen geopathischen Störzonen können auch elektromagnetische Belastungen die Schlaf- und Erholungsphase beträchtlich stören, z.B.:

–  Radiowecker oder elektrische Nachtischleuchten in Kopfnähe
–  Fernseher, Stereo-, SAT- und Videoanlagen im Raum
–  elektrische Wasserheizung bei Wasserbetten
–  elektromagnetisch aufgeladene Metallbettgestelle und Spiral-Federkernmatratzen

Die Folge ist eine unzureichende Regeneration, da der Körper in der sympathikotonen Phase verharrt. Man erwacht morgens unausgeschlafen und fühlt sich „wie gerädert“.

 

Arbeitsplatzaustestung

Es ist von besonderer Wichtigkeit, dass der Arbeitsplatz frei von geopathischen Störzonen und Elektrosmog ist, da wir dort ebenfalls sehr viel Zeit verbringen.

Doch der Arbeitsalltag sieht für viele Menschen leider ganz anders aus. Neben dem Berufsstress und geopathischen Störzonen wirken auch noch elektromagnetische Störfelder auf den Körper ein – z.B. in Form von:

–  PC-Bildschirmen, Computer, Laptop, Funkmaus
–  W-LAN, Mobiltelefonen, Head-Sets
–  Laserdrucker, Kopiermaschinen, Tischleuchten uvm.

 

Kinderzimmeraustestung

Ein entscheidender Grundstein für ein gesundes und funktionierendes Abwehrsystem wird bereits im Säuglings- und Kleinkindalter gelegt. Wird dieser Aufbau des Immunsystems jedoch zu diesem Zeitpunkt durch einen strahlenbelasteten Schlafplatz gestört, können bereits im Säuglings- und Kleinkindalter Krankheiten entstehen.

Neben den natürlichen, geopathischen Störzonen spielen hier auch künstlich erzeugte Störfrequenzen eine belastende Rolle, verursacht durch z.B.:

–  Babyphon
–  Nachtleuchten in Bettnähe

 

Sie möchten sich näher erkundigen?
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns ein Mail!

 

 

 

Top