Home / Bioresonanz / Behandlungsablauf

Behandlungsablauf

Behandlungsablauf: Wie sieht eine klassische Bioresonanz Behandlung bei uns aus?

 

1. Auf ein ausführliches Erstgespräch folgt die
2. bioenergetische Testung zur Identifizierung der Hauptbelastungsfaktoren im Körper:

Damit werden zunächsten energetische Defizite, Blockaden und Überschüsse erkannt.
Da jede Zelle, jedes Gewebe, Organ und Organsystem miteinander in Wechselwirkung steht, werden auch die einzelnen Belastungen, die auf den menschlichen Körper einwirken, als zusammenhängend betrachtet.

3. Bevor die Behandlung der Belastungen beginnen kann, muss unbedingt auch die Ausscheidungsfähigkeit des Körpers über die Haut, Lungen, Nieren und den Darm ausgetestet werden. Das ist von besonderer Wichtigkeit, um durch die Behandlung freigesetzt Giftstoffe uneingeschränkten aus dem Körper ausscheiden zu können.

 

Behandlungsablauf gesund beschwingt Bioresonanz Behandlung Gesund-Beschwingt_Bioresonanzbehandlung_TM-0215_640x425

 

 

 

 

 

4. Auf die bioenergetische Testung folgt im vierten Schritt: die ganzheitliche Behandlung.

Hier geht es darum, das energetische Ungleichgewicht im Körper systematisch auszugleichen:
Die Ausleitungsorgane werden stabilisiert, falls eine Entgiftung des Körpers notwendig sein sollte.

Der größte Teil der Behandlung beschäftigt sich mit der schrittweisen Auflösung der Blockaden durch geopathische Belastungen, Narbenstörfelder, Parasiten, Umweltgifte, u.s.w., bis die Regulationsfähigkeit des Körpers wiederhergestellt und die ungehinderte Selbstheilung wieder möglich ist.

Natürlich kann der Behandlungserfolg durch Ihren persönlichen Beitrag auch positiv unterstützt werden – siehe dazu mehr unter „Ihr persönlicher Beitrag“.

 

Anzahl, Dauer und Intervall unserer Bioresonanz-Behandlungen

Die Anzahl der notwendigen Behandlungen hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. der Schwere und Dauer der bestehenden Beschwerden. Chronischen Erkrankungen liegen meist mehrere, länger andauernde Belastungen zu Grunde, die sich trotz gleichem Krankheitsbild zweier Menschen voneinander unterscheiden können.

Zudem soll mit den behandelten Maßnahmen auch keine Überlastung des Körpers stattfinden. So müssen häufig zunächst stabilisierende Maßnahmen ergriffen werden, bevor ein bestimmtes (schwerwiegendes) Problem in Angriff genommen werden kann.

Die Dauer einer Behandlung beträgt zwischen 30 und 90 Minuten.

Das Intervall zwischen den Behandlungen ist zu Beginn meist kürzer (3 – 4 Wochen), da eine intensivere Behandlung notwendig ist, und kann mit der Zeit auf mehrere Wochen ausgedehnt werden.

Nähere Informationen zu Anzahl, Dauer und Intevall der Behandlungen zur Raucherentwöhnung finden Sie HIER.

Top