Home / Bioresonanz / Ihr persönlicher Beitrag

Ihr persönlicher Beitrag

Mit Ihren persönlichen Beitrag können Sie Ihren Behandlungserfolg – und damit Ihre Gesundheit – selbst unterstützen:

 

Sie möchten den Behandlungserfolg Ihrer Bioresonanz-Behandlung bestmöglich unterstützen?
Folgende Maßnahmen empfehlen wir Ihnen dazu:

Trinken Sie ausreichen viel, vor allem am Behandlungstag und den darauffolgenden Tagen. Wählen Sie am besten: mineralarmes Wasser, da dieses wesentlich daran beteiligt ist, die durch die Bioresonanzbehandlung freigesetzten Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten. Es stellt somit das ideale „Entgiftungsgetränk“ dar.

Lesen Sie mehr zu „möglichen körperlichen Reaktionen“, die bei einer unzureichenden Wasserzufuhr auftreten können.

Verzichten Sie auf Kaffee, schwarzen Tee und alkoholische Getränke – mindestens 6 Stunden vor und nach jeder Bioresonanzbehandlung, um den optimal möglichen Behandlungserfolg nicht zu behindern.

Reduzieren Sie den Zuckerkonsum während des gesamten Behandlungszeitraumes, da Zucker viele mit dem Darm zusammenhängende Krankheiten begünstigen kann.

Nahrungskarenz (= Weglassen von einzelnen Nahrungsstoffen, die vom Körper nicht vertragen werden) kann in manchen Fällen von Vorteil sein, um den Körer zu entlasten und den Behandlungserfolg zu beschleunigen.

Achtsamkeit: Denken Sie daran, dass belastende geopathische Störfaktoren trotz Behandlung immer wiederkehren können, wenn der Körper untertags am Arbeitsplatz oder nachts durch den Radiowecker am Kopfende des Bettes denselben ihn krankmachenden Belastungen erneut ausgesetzt wird.

Top