Home / Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

Lesen Sie hier Erfahrungsberichte unserer Kunden und Kundinnen:

Jänner 2017 – Alexandra aus Niederösterreich – Erfahrungsbericht
Ich bin 23 Jahre alt und seit meinem 14. Lebensjahr hatte ich Gelenksprobleme. Ich hatte zeitweise so viel Schmerzen, dass ich gar nicht mehr gehen konnte, sogar im liegen hatte ich Schmerzen in allen Gelenken am ganzen Körper immer abwechselnd an anderen Stellen.
Zu Beginn hatten die Ärzte keine Ahnung was ich habe. Ich machte Physiotherapien und verschiedene Turnübungen- erfolglos. Ich rannte von einem Arzt zum anderen. Keiner konnte mir weiter helfen. Dann eines Tages konnte mir wenigstens eine Ärztin sagen, was ich habe. Sie sagte, dass ich Rheuma hätte. Dass es unheilbar sei und die Schmerzen nur mit starken Medikamenten, Spritzen und Infusionen gelindert werden können. Jahre lang nahm ich täglich Medikamente, wöchentlich Spritzen und Infusionen bis nichts mehr half. Ich wusste nicht mehr weiter, denn es gab am Markt keine anderen Heilungsmethoden mehr, sagte mir meine Ärztin.
Eine Freundin erzählte mir dann von Energetikern und so bin zu gesund beschwingt gekommen. Seit der ersten Therapie beim Christian habe ich mit den Medikamenten und allem aufgehört, weil es sowieso nicht geholfen. Ich bin seitdem auch zu keine Ärzte mehr gegangen. Seit der ersten Sitzung wurde es immer besser und die Abstände zwischen den Sitzungen wurden immer größer.
Jetzt knapp 2 Jahre später bin ich schmerzfrei und nehme keine Art von Medikamenten und bin nicht eingeschränkt irgendetwas zu machen. Ich lebe jetzt so als wäre ich nie „krank“ gewesen, danke Christian! 🙂

November 2016 – Martina aus Niederösterreich – Erfahrungsbericht
Ich bin durch meine Tochter zu Christian und Irene gekommen.
Bei einer Routineuntersuchung stellte meine Hausärztin Blut im Harn fest. Sie schickte mich zum Urologen. Dort wurde eine Ultraschalluntersuchung der Blase und der Niere durchgeführt. Der Arzt sagte, ich habe entweder eine Doppelniere oder ein Gewächs auf der linken Niere. Ich vereinbarte einen Termin für ein MRT. In der Zwischenzeit therapierte mich Christian und sagte mir, ich solle Lemonöl auf die Fußreflexzone der Nieren und Blase auftragen. Die nächsten beiden Tage musste ich fast stündlich auf die Toilette, da Christian meine Nieren so angeregt hatte. Diese Therapie machten wir noch ein zweites Mal. Bei der MRT – Untersuchung wurde dann nichts Auffälliges gefunden.
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Bioresonanz und kann sie nur weiter empfehlen.

 

November 2016 – Sandra aus Niederösterreich – Meine Geschichte mit gesund – beschwingt KG
Ich war noch nie ein Freund von Medikamenten – wenn ich krank war versuchte ich immer mich mit Hausmittelchen wieder gesund zu bekommen.
Irgendwann Mitte 2014 bekam ich eine starke Erkältung, daraufhin schwollen meine Lymphknoten an und wollten ab da an nicht mehr aufhören weh zu tun. Trotz einiger Besuche bei meiner Hausärztin kamen die Beschwerden immer wieder.
Ich fing an im Internet nach Alternativen zur klassischen Schulmedizin zu recherchieren. Dabei stieß ich auf die Bioresonanz und somit auch auf Christian Prochaska.
Nach nur wenigen Behandlungen begannen sich meine Lymphknoten wieder zu beruhigen – ich spürte keine Schwellung mehr und die Schmerzen waren weg.
Seit ich bei Christian und Irene in Behandlung bin geht es mir körperlich so gut wie noch nie. Ich überstehe die „Grippezeit“ ohne jegliche Symptome, hatte seither keine Kopfschmerzen mehr und bin allgemein fitter als zuvor.
Auch meine Eltern, meinen Bruder und meinen Freund konnte ich dazu bewegen sich von Christian und Irene behandeln zu lassen – auch ihnen geht es dank der Bioresonanz viel besser. Die Pharmaindustrie hat fünf zahlenden Kunden weniger!!
Ich bin sehr froh und dankbar Christian und Irene gefunden zu haben und kann sie wirklich jedem weiterempfehlen!

 

Oktober 2016 – Roswitha aus Niederösterreich – Bericht einer glücklichen Kundin:
Falls sie wenig Zeit haben hier dir Kurzfassung: Gesund und Beschwingt hat mir ein neues Leben geschenkt, danke danke danke!!!!

Sollten sie etwas mehr Zeit haben erzähle ich ihnen gerne meine Geschichte: wie mir Christian und Irene geholfen haben. 🙂
Irgendwann hat mein Körper beschlossen sich mit der Natur einfach nicht mehr vertragen zu wollen. 13 verschieden Pollenallergien, Hund-, Katze-, Hausstaub- und Bienenallergie wurden immer schlimmer.
Nach einiger Zeit konnte ich im Freien nicht einmal mehr spazieren gehen, von Sport oder Gartenarbeit natürlich absolut keine Rede mehr. Medikamente (Allergiemedikamente und Kortison) halfen nur bedingt beziehungswiese hab ich auch sehr schlecht vertragen.
Sobald ich versucht habe draußen irgendetwas zu unternehmen waren asthmaähnliche Anfälle vorprogrammiert.
Wie wenn das noch nicht reichen würde kamen auch immer mehr Lebensmittelunverträglichkeiten dazu. Ständige Kopfschmerzen machte mir schwer zu schaffen, wenn ich was „falsches“ gegessen habe ist mir ebenfalls die Luft weggeblieben und die klassische Medizin mit ihren vielen Medikamenten konnte einfach nicht helfen. Desensibilisierung brachte nichts, außer dass ich die Spritzen überhaupt nicht vertagen habe. Ein Arzt nach dem andern gab auf, sogar im AKH die Oberärztin des Allergiezentrums wusste nicht mehr weiter. Sogar ein Hirntumor wurde vermutet. Nur Antidepressiva haben geholfen und die hab ich natürlich nur im äußersten Notfall genommen, da ich ja „nur“ fürchterliche Kopfschmerzen gehabt habe.
Durch Lebensmittelkarenz habe ich dann wenigstens entdeckt, dass ich keinen Zucker vertrage!
Ich fasse also zusammen: Im Freien hab ich bei der geringsten Bewegung oder wenn jemand gemäht hat keine Luft mehr bekommen, ebenso wenn ich Nüsse, Meeresfrüchte..… gegessen habe.
Weiters konnte ich wegen der ständigen Kopfschmerzen nur mehr Lebensmittel ohne Zucker, Honig Sirup.. essen; das ist ja in Österreich eh nirgends drinnen!!! Ärzte und klassische Medizin konnten mir einfach nicht helfen.
Also war mein Leben zu dieser Zeit nicht wirklich so hot, aber dann hab ich von „Gesund und Beschwingt“ und der Bioresonanz erfahren.
Das war mein Start in ein neues Leben!
Ab März 2013 war ich zirka 1x im Monat in Neu Aigen. Bis Oktober 2014 haben wir mit dem Bicom behandelt. Von Oktober bis April 2015 mit dem Trikom und bis zum Frühjahr 2016 waren es dann nochmals drei Behandlungen zur Aufrechterhaltung und Kontrolle.
Zusätzlich machte ich mit Unterstützung von Irene ab Juli 2013 eine Darmsanierung mit Aloe Vera und trug meinen Pocket Safe zur Neutralisierung der Strahlenbelastung ständig bei mir.
Zucker, Kuhmilch und Weizen hab ich aus meinem Speiseplan gestrichen, da ich ja wegen der ständigen Kopfschmerzen ohnehin alles selber gekocht und natürlich auch selber Brot gebacken habe. (Obwohl es ehrlich gesagt mit der Zeit durch meinen Beruf manchmal etwas eng wurde; hab halt am Wochenende oft schon vorgekocht….)
Und jetzt wird es interessant: Ab Dezember 2013 könnte ich alles wieder essen ohne Kopfweh zu bekommen!!!! Die Weihnachtsfeiertage waren echt genial.
Ab Sommer 2014 könnte ich auch wieder ohne Probleme ins Freie!!!
Endlich wieder draußen sein zu können und auch Sport zu betreiben, das war für mich ein wahres Geschenk nach den vielen Jahren in denen ich nicht einmal mehr Spazieren gehen konnte.
Wenn es durch den Job und den vielen Sport einmal zu eng wurde war auswärts essen überhaupt kein Problem mehr. Einladungen und Feier endeten nicht mehr mit fürchterlichen Kopfschmerzen.
Bis heute hat sich das nicht geändert.
Daher würde ich ihnen dringend empfehlen sich einmal „Gesund und Beschwingt“ näher anzuschauen; falls sie nicht ganz Problemfrei durch ihr Dasein wandeln!
Ich wünsche ihnen ebenfalls so viel Erfolg und Freude mit Christian und Irene wie mir.

 

April 2016 – Lisa aus Niederösterreich:
Ich litt seit meiner Kindheit an starker Pollenallergie und Heuschnupfen. Leider entwickelten sich diese Allergien im Laufe der Zeit zu immer stärkeren Belastungen und Einschränkungen der Lebensqualität. Auf der Suche nach alternativen Heilmethoden stieß ich auf (die Praxis von) Christian Prochaska (in Tulln). Nach anfänglichen Zweifeln an der Wirkung der Therapie (Bioresonanz) kann ich nun sagen, dass ich sehr froh bin sie nicht abgebrochen zu haben! Vor kurzem verbrachte ich den ersten Tag auf einem Bauernhof – inmitten von Heu, Staub und ersten Frühblühern – BESCHWERDEFREI ! J (Danke Christian für deine Unterstützung! Die Chemiekeule darf jemand anderen treffen 😉

 

April 2016 – eine Kundin aus Niederösterreich, die anonym bleiben möchte:
Aufgrund einer Gehirnblutung konnte ich mich Hals abwärts nicht mehr bewegen. Wir haben von meiner Tante, die ebenfalls tolle Erfahrungen mit Bioresonanz gemacht hat, die Kontaktdaten von Herrn Prochaska erhalten. Dank seinen Behandlungen mit Bioresonanz und seinen Bemühungen bin ich in kürzester Zeit wieder vollständig genesen bzw. habe zur Verwunderung aller Ärzte keine Einschränkungen mehr. Ich möchte mich nochmal im Namen der ganzen Familie bedanken, dass ich wieder ein normales Leben führen kann.

 

2015 – eine Kundin aus Niederösterreich:
Mein Sohn J. hat vor ca. 1 ½ Jahren einen Husten-Tick entwickelt. Leider war das nicht nur ein hüsteln sondern ein richtiges „hinausbellen“. Dann kam noch ein weiterer Tick dazu „an der Hand riechen“ und in der Nacht „Zähne knirschen“. Ich konnte auch eine gewisse Unausgeglichenheit bei ihm feststellen. Er war auch nur bedingt aufnahmefähig bzw. konzentriert in der Schule. Rasch weinerlich, wenn etwas nicht auf Anhieb klappte. Ein sehr belastender Zustand für sein Umfeld! Wir waren bei sämtlichen Ärzten auch der HNO-Arzt konnte nur eine Hausstaubmilbenallergie feststellen, meinte aber auch, dass dies nichts mit den Ticks zu tun hat. Auch eine Kinesiologin haben wir längere Zeit in Anspruch genommen – ohne Erfolg. Durch eine Bekannte bin ich dann auf Herrn Prochaska (Bioresonanz) aufmerksam geworden. In regelmäßigen Abständen (4-5 Wochen) waren wir bis vor kurzem über ein Jahr lang in Behandlung. Mittlerweile sind alle Ticks verschwunden, er ist ausgeglichen wie schon lange nicht mehr und seine schulischen Leistungen haben sich erheblich verbessert (so auch die Lehrerin)! Durch die Bioresonanz-Methode konnte auch die Hausstaubmilbenallergie beseitigt werden. Wir sind sehr froh, die Bekanntschaft mit der Bioresonanz-Methode bzw. Herrn Prochaska gemacht zu haben und kann diese wirklich jedem/r weiterempfehlen.

Sie möchten uns auch Ihre Erfahrungen berichten?

Schreiben Sie uns ein Mail – wir freuen uns auf Ihr Feedback: office@gesund-beschwingt.at

Top