Loading...
Auswirkungen auf die Darmflora

Eine gesunde Darmflora

besteht aus apathogenen (harmlosen) Darmbakterien und ist dem Menschen von großem Nutzen. In vielen traditionellen und ganzheitlichen Gesundheitssystemen, wie z.B. der TCM, dem indischen Ayurveda, aber auch den Lehren der Hildegard von Bingen, kommt dem Darm eine bedeutende Rolle zu.

Die Darmflora

übernimmt wichtige gesundheitserhaltende Aufgaben:

Sie verdrängt krankheitserregenden Bakterien, Viren und Pilze und regt das Immunsystem zur Bildung von Abwehrstoffen an (die auch an anderen Stellen des Körpers gebraucht werden, z.B. in der Nasenschleimhaut).

Sie produziert Vitamine (z.B. Vitamin K, Folsäure), Enzyme, verschiedene Aminosäuren und essenzielle Fettsäuren und sie trägt zum Abbau und zur anschließenden Ausscheidung von Toxinen (Giftstoffen) bei.

Zudem baut sie mithilfe der Darmbakterien unverdauliche Nahrungsbestandteile ab,

– befreit die Darmzotten von faulenden und gärenden Resten,
– beeinflusst auf positive Weise:
– den Stoffwechsel des Darmepithels (die Zellen der Darmwand)
– und die Darmperistaltik.

ZAHLEN & FAKTEN ZUM DARM

Die Darmflora schwächen

können verschiedene Faktoren, wie etwa

→ Ungesunde Ernährung
→ Schadstoffe und Konservierungsstoffe in der Nahrung
→ Seelische und körperliche Belastungen (Stress, Sorgen)
→ Dauerhaft ungesunder Lebensstil
→ Bewegungsmangel
→ Umweltgifte.

Die Einnahme von Medikamenten (z.B. Antibiotika und Chemotherapeutika) dezimiert nicht nur die Zahl der krankmachenden Bakterien, sondern auch die der gesunden, natürlichen Darmflora.

Eine Antibiotikum-Behandlung über 5 Tage reduziert die Darmflora ca. um 80%. Sind mehr als 10% der Darmflora zerstört, kann sie sich nicht mehr selbst regenerieren und benötigt sorgsame Unterstützung.

Wie Sie Ihre Darmflora gesund erhalten?

FRAGEN SIE UNS!

Unsere nächsten Veranstaltungen

Brot backen – Workshop Vormittag

Oktober 3 @ 09:00 - 13:00

Bort backen – Workshop Nachmittag

Oktober 3 @ 15:00 - 19:00

TRIKOMBIN Workshop – Teil 1

November 7 - November 8

Bioresonanz mit Köpfchen! Die beiden können echt was. Außerdem sind beide auch psychologische Berater, was total Sinn macht. Ich kann sie nur empfehlen. ♥, Hirn und Verstand geben sich hier die Hand!

Astrid Haltmeyer

Sehr freundlich und kompetent. Ich gabe auch gleich einen Termin bekommen und mich sehr wohlngefühlt. Kann ich nur empfehlen!

Melanie Berger

… Nach anfänglichen Zweifeln an der Wirkung der Therapie (Bioresonanz) kann ich nun sagen, dass ich sehr froh bin sie nicht abgebrochen zu haben! Vor kurzem verbrachte ich den ersten Tag auf einem Bauernhof – inmitten von Heu, Staub und ersten Frühblühern – BESCHWERDEFREI ! Danke Christian für deine Unterstützung! Die Chemiekeule darf jemand anderen treffen :)

Lisa aus Niederösterreich

gesund beschwingte News

Nach oben